40 Jahre GEO seit Gründung

Gründung der Gasversorgung Essingen-Oberkochen

Die Gasversorgung Essingen Oberkochen kurz GEO wurde 1980 durch Bürgermeister Harald Gentsch und Bürgermeister Roland Göhringer gegründet. Die Entscheidung der Bürgermeister, ein eigenständiges Unternehmen zu gründen, war ein mutiger und weitsichtiger Schritt. Die eigentliche Gründung erfolgte am 17.09.1980 durch die Unterzeichnung des Gesellschaftsvertrages im Sitzungssaal des Oberkochener Rathauses.

Nach dem Unterzeichnen des Gesellschaftsvertrags fand im Sitzungssaal die offizielle Gründungsfeier statt. Unter den anwesenden Gästen waren die zwei Bürgermeister Gentsch und Göhringer, der Wirtschaftsminister Dr. Schwarz, Landrat Dr. Winter, Regionalverbandsvorsitzender Bürgermeister Schenk, Wirtschaftsprüfer Dr. Stuible, Vertreter der IHK Ostwürttemberg Dr. Behrendt, Geschäftsführer der GEO Herr Sarre, die zukünftigen Aufsichtsräte der GEO und weitere Vertreter der Gemeinderatsfraktionen. Der Glücksgriff der GEO bei der Wahl von Herrn Sarre als Geschäftsführers trug wesentlich zur raschen Entwicklung bei. Der Ausbau des Gasnetzes der GEO wurde engagiert und weitsichtig vorangetrieben. So hat am 25. April1981 in Dauerwang mit der symbolischen Entzündung einer Gasfackel für Essingen und Oberkochen das Erdgaszeitalter begonnen.

 

2021
1980

BM Harald Gentsch (Oberkochen) und  BM Roland Göhringer (Essingen) unterschreiben im Beisein von Notar Hersacher den Gesellschaftsvertrag.

1980

Künftiger Geschäftsführer Helmut Sarre hielt eine Rede anlässlich der Gründung. Herr Sarre war bis zum Jahr 2004 Geschäftsführer der GEO.

April 1981

Der Bundespräsident Prof. Dr. Karl Carstens hat mit seiner Frau auf seiner Wanderung „Quer durch die Bundesrepublik Deutschland“ ein Stopp gemacht und die Gasfackel der GEO in Essingen entzündet.

Oktober 1981

Ein halbes Jahr später am 15. Oktober 1981 fand die Informationsveranstaltung für die Gemeinderäte statt. Bürgermeister Gentsch hat durch das Entzünden der Gasfackel in Oberkochen das Gaszeitalter in Anwesenheit der Gemeinderäte und dem Geschäftsführer Helmut Sarre offiziell gestartet.

1987

Am 04. August1987 wurde in Anwesenheit von Bürgermeister Harald Gentsch, Bürgermeister Roland Göhringer, Stadtbaumeister Dr. Ziegeler und den Gemeinderäten auf der Heide ebenfalls eine Gasfackel entzündet.

2000

Am 12.05.2000 zog die GEO in das Kundencenter in der Heidenheimer Straße 35 und am 21.07.2000 hat dann die Einweihung stattgefunden.

Karriere Büro – GEO Energie Ostalb
2004

Nach Helmut Sarre wurde Roland Seimetz 2004 zum Geschäftsführer. Er war 10 Jahre lang bis zum Jahr 2014 als Geschäftsführer bei der GEO tätig.

2005

Im Jahr 2005 wurde das Erdgas-Leitungsnetz der Gemeinde Bartholomä in Betrieb genommen.

2013

Als 2013 die Stadt Heubach als neuer Gesellschafter hinzukam entstand die Gesellschaft Energieversorgung Ostalb mbH. Im selben Jahr wurden die Stromnetze von Essingen, Heubach und Oberkochen gekauft.

2014

Am 01.06.2014 hat Herr Dipl.-Verw.-Wirt (FH) Tobias Koller die Geschäftsführung der GEO übernommen.

2015

Seit Jahren engagieren wir uns für die Region und bieten unseren Kunden attraktive Angebote rund um Erdgas und seit 2015 auch für Strom.

2021

In diesem Jahr besteht die GEO seit 40 Jahren, noch heute sind wir ein 100 Prozent kommunaler Energielieferant und sorgen für eine rundum zuverlässige und umweltbewusste Energieversorgung.

~|question-circle-o~|font-awesome~|outline

Sie haben Fragen?

Kein Problem! Wir beantworten Ihre
Fragen gerne in einem pers. Gespräch:
Tel. 07364 96 11-0

oder schicken Sie uns eine E-Mail
info@geo-energie-ostalb.de