Service-Telefon: 07364 96 11-0
Hilfe bei Störung
 
 

Umlagen und Abgaben 2020

Der Strompreis für einen Haushaltskunden in Deutschland setzt sich im Wesentlichen aus drei Preiskomponenten zusammen:

- Energieerzeugung, -beschaffung und -lieferung, inkl. Vertriebs- und Marketingkosten
- Staatlich regulierte Entgelte für Transport und Verteilung der Energie (Netzentgelte)
- Staatsquote (Steuern, Abgaben und Umlagen)

Bei einem durchschnittlichen Strompreis in Deutschland bildeten 2019 mit rund 55% den mit Abstand größten Preisbestandteil die gesetzlich vorgeschriebenen Steuern, Abgaben und Umlagen, die sich zum 01.01. eines Jahres ändern.

Hier möchten wir Ihnen die zum 01.01.2020 wirksam werdenden Änderungen des staatlichen Anteils in Deutschland vorstellen und Sie über die Entwicklung gegenüber dem Vorjahr informieren.

Wir beginnen mit einer zusammenfassenden Übersicht für einen durchschnittlichen Haushaltskunden mit einem Stromverbrauch von 3.500 kWh/Jahr, wohnhaft in Oberkochen:

Entwicklung: Die Staatsquote steigt zum 01.01.2020 gegenüber dem Vorjahr in Summe um brutto 0,352 Cent/kWh (netto 0,296 Cent/ KWh). Für einen durchschnittlichen Haushaltskunden liegt die Anpassung gegenüber dem Vorjahr bei brutto 12,32 EUR/Jahr (netto 10,35 EUR/Jahr).